Home Events Heidelberger Frühling Christian Gerhaher & Gerold Huber

Christian Gerhaher & Gerold Huber

Die gleichberechtigte Ausdrucksebene von Klavier und Gesang werden bei der Gattung Lied häufig angepriesen und Duopartner, die als perfekte Einheit auftreten, gelten als Ideal. Der Bariton Christian Gerhaher und Pianist Gerold Huber musizieren schon seit ihren Studienzeiten als Lied-Duo und haben diese Einheit von Gesang und Klavier in den letzten 30 Jahren fast täglich gelebt. Besonders die Lieder von Robert Schumann haben es den beiden angetan – eine Gesamtaufnahme aller Schumann-Lieder wird noch in diesem Jahr veröffentlicht.

Und so bringt das international renommierte Duo Christian Gerhaher & Gerold Huber auch auf unsere Bühne Schumann-Lieder mit, kombiniert mit zwei Liederzyklen von Claude Debussy. Die beiden Komponisten eint ihre Herangehensweise an das Lied, die sich vor allem in einer großen Abstraktion und assoziativer Offenheit äußert. Debussy beschäftigte sich zudem mit dem Liederschaffen Schumanns, indem er Vertonungen von Schumann arrangierte: Sein Augenmerk lag dabei weniger in grundlegenden Eingriffen in das Material, sondern im Hörbarmachen der Linien und polyphonen Elemente. Auf diese Weise sind die im 19. und 20. Jahrhundert entstandenen Lieder von Schumann und Debussy vielleicht moderner als sie zunächst scheinen.

 

Künstler

Christian Gerhaher, Bariton,  Gerold Huber, Klavier

Programm

Robert Schumann (1810-1856): Sechs Gesänge op. 107

Nr. 1 Herzeleid
Nr. 2 Die Fensterscheibe
Nr. 3 Der Gärtner
Nr. 4 Die Spinnerin
Nr. 5 Im Wald
Nr. 6 Abendlied

Claude Debussy (1862-1918): Trois Chansons de France

Rondel I: Le temps a laissié son manteau
La grotte Auprès de cette grotte sombre
Rondel II: Pour ce que Plaisance est morte

Robert Schumann (1810-1856): Drei Gedichte aus den Waldliedern von G. Pfarrius op. 119

Nr. 1 Die Hütte
Nr. 2 Warnung
Nr. 3 Der Bräutigam und die Birke

Robert Schumann (1810-1856): Vier Husarenlieder von Nikolaus Lenau op. 117

Nr. 1 Der Husar, trara!
Nr. 2 Der leidige Frieden
Nr. 3 Den grünen Zeigern
Nr. 4 Da liegt der Feinde gestreckte Schar

Robert Schumann (1810-1856): Sechs Gesänge von Wilfried von der Neun op. 89

Nr. 1 Es stürmet am Abendhimmel
Nr. 2 Heimliches Verschwinden
Nr. 3 Herbstlied
Nr. 4 Abschied vom Walde
Nr. 5 Ins Freie
Nr. 6 Röselein, Röselein!

Claude Debussy (1862-1918): Trois Poèmes de Stéphane Mallarmé

Nr. 1 Soupir
Nr. 2 Placet futile
Nr. 3 Éventail

Robert Schumann (1810-1856): Drei Gesänge für Singstimme und Klavier op. 83

Nr. 1 Resignation
Nr. 2 Die Blume der Ergebung
Nr. 3 Der Einsiedler

Datum

15 Jun 2021

Uhrzeit

20:00

Ort

Neue Universität, Aula
Grabengasse 3, Heidelberg

Wetter

Klar
Klar
26 °C
Wind: 9 KPH
Feuchtigkeit: 39 %
Feels like: 28 °C
X
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!