Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Katja Kabanova

8. Juni um 19:30

Am Ufer der Wolga lebt Katja im Hause ihrer Schwiegermutter, der Witwe Kabanicha. Die Witwe sendet ihren Sohn Tichon, den Mann Katjas, auf eine zweiwöchige Reise, um einen Keil zwischen die beiden Liebenden zu treiben.Der Sohn folgt der Forderung der Mutter und lässt die verzweifelte Katja trotz ihres Flehens allein zurück. Während seiner Abwesenheit drangsaliert Kabanicha die junge Katja. In ihrer Verzweiflung trifft Katja heimlich Boris, der ähnliches mit seinem Onkel erlebt, wie es Katja mit der Witwe durchstehen muss. Zwei einsame Seelen begegnen einander und Katja verliert sich selbst und ihre moralischen Ansprüche unter dem Druck der Tyrannei ihrer herrschsüchtigen Schwiegermutter.

Die Geschichte um eine der großen dramatischen Frauengestalten der Opernliteratur zeichnet das Porträt einer einsamen jungen Frau inmitten einer bigotten, kleinbürgerlichen Gesellschaft auf der Suche nach Liebe und Zuneigung. Janáček selbst bezeichnete sein Werk »voll Musik aus der Tiefe des Herzens“. Nicht von ungefähr erscheint eine biografische Parallele des Komponisten, der seiner Geliebten in einem Brief gestand: »Es war Dein Bild, das ich in Katja Kabanova sah, als ich die Oper komponierte.“

Libretto vom Komponisten nach dem Schauspiel »Das Gewitter“ (1859) von Alexander Nikolajewitsch Ostrowski
in tschechischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Details

Datum:
8. Juni
Zeit:
19:30
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Theater Heidelberg, Marguerre-Saal
Theaterstr. 10
Heidelberg, 69117 Deutschland