Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Französische Woche Heidelberg

11. Oktober - 20. Oktober

Okzitanien … ein Fremdwort? Okzitanisch…. Nie gehört?Wer nun eher an Märchen denkt und ferne, vergangene Welten, liegt gar nicht so verkehrt, denn okzitanische Märchen werden auch heute noch erzählt und verweisen auf das südliche, romanisch geprägte Frankreich mit seiner reichen kulturellen Tradition.

Gleichzeitig handelt es sich bei „Okzitanien“ um eine 2016 neu geschaffene Verwaltungsregion Frankreichs.

Beide Aspekte, das Alte wie das Neue, können Sie kennenlernen beim Okzitanischen Tag, dem diesjährigen Schwerpunkt der Französischen Woche, der am 19.10.2019 gemeinsam mit dem Interkulturellen Zentrum mit Musik und Tanz, Vorlesern und Clownereien, Boule und Botanik für jedes Alter und (fast) jeden Geschmack gefeiert wird.

Der Nachmittag beginnt mit der Tagesausstellung zu „Okzitanien in Wort und Bild“, zu der bereits im Juli aufgerufen wurde und die neben Photos, Zeichnungen und Gemälden auch Textbeiträge zum Thema zeigt.
Neben historischer Musik und alten okzitanischen Tänzen wird Ralph Dutli mit seinem Ausflug in die Troubadour-Lyrik des 12. und 13. Jahrhunderts gewiss für einen nachhaltigen Eindruck sorgen.
Das Gleiche gilt sicher für Thierry Lavabre-Bertrand, der als Directeur du Jardin des Plantes mit Bildern und Anekdoten diesen historischen Botanischen Garten in Montpellier beleuchten wird. Lebhaft, ganz aktuell und heutig werden Clowns der Companie Doré aus Montpellier die Räume des IZ füllen, die Graveurin Estelle Lacombe zu einem Workshop aufrufen und am Abend „Les Dormeurs du bal“ zum musikalischen Abschluss ins Tabakmuseum locken. Darüber hinaus sorgen Lieder aus dem Süden beim Singen für alle, Boule und viele kurze Lesungen auf Deutsch und Französisch für Entspannung und Anregung.

Doch zurück auf Anfang: die Französische Woche beginnt in diesem Jahr mit Nouveau Cirque, einer in Frankreich seit langem geschätzten Kunstform, und der Truppe „Les objets volants“ – also „Fliegenden Objekten“.. Am Freitag, den 11.10.2019 entführen sie uns mit „Popcorn“ in die Jugendwelten der 90er Jahre mitsamt ihren Spielekonsolen und Laserschwertern. Dank der Kooperation mit dem Unterwegstheater auch dieses Jahr in der Hebelhalle.

Weitere Angebote sind u.a. eine Ausstellung im Betriebswerk zum Thema „Conférence 1919-2019“, Fotografie und Skulptur im Dialog anlässlich 100 Jahre Versailler Vertrag, Vorträge zu Einzelschicksalen des deutsch-französischen Kriegs 1870/71 im Museum Haus Cajeth, zu Napoleon in der Universität und zum 1. Weltkrieg in Eppelheim , eine Okzitanien-Filmreihe im Karlstorkino in Kooperation mit dem Medienforum, nicht zuletzt die Beteiligung am diesjährigen TANTURM-Fest mit einer Lyrik-Performance von David Grimaud zu Jacques Prévert.

Darüber hinaus auch in diesem Jahr: Angebote zu Kulinarischem und zu französischen Chansons, die Weststadt feiert ebenfalls an zwei Samstagen mit, das Heidelberger Theater beteiligt sich an der Aufführung des deutsch-französischen Theaterstücks „Tandem“. Viele Angebote, viele Akteure, viele Ideen, viele neue und alte Gesichter.

Ein Wiedersehen gibt es im Übrigen mit Patrice Rambaud, der schon vor zwei Jahren Heidelbergs Gassen skizzierte – in diesem Jahr bringt er zudem Skizzen französischer Schlösser mit und widmet sich für zwei Tage ganz dem Heidelberger Schloss.

Zur Abschlussveranstaltung „Croquis et Crémant 02“ am 20.10.2019 (15 Uhr) können Sie ihn sowie seine Skizzen im Besucherzentrum des Schlosses treffen.

Details

Beginn:
11. Oktober
Ende:
20. Oktober
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Altstadt
Heidelberg, 69117 Deutschland