Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

1. Philharmonisches Konzert

9. Oktober um 20:00

Die bekannteste symphonische Dichtung im Werk Franz Liszts ist zweifelsohne »Les Préludes”. Inspiriert von dem gleichnamigen Text aus Alphonse de Lamartines Gedichtsammlung »Méditations poétiques” sah Liszt die Phasen des Lebens als Vorspiele, als »Préludes”, zur Melodie des Todes. Geschildert wird das Leben eines Mannes zwischen Liebesglück, Kampf und ländlicher Idylle.Beethovens einziges Konzert in einer Molltonart ist das »3. Klavierkonzert”. Neue Wege beschreitet der Wiener Klassiker: nicht mehr brillante Virtuosenmusik mit orchestralem Hintergrund bringt er zu Papier. Von jetzt an wird das Klavier immer mehr in den Orchesterklang eingebettet – gleichwertige Partner im spannungsgeladenen Dialog. Der international gefeierte Pianist Kit Armstrong ist als Solist zu hören.
Kaum ein Torso ist berühmter als Schuberts »Unvollendete”. Jetzt hat Mario Venzago, Ehrendirigent des Philharmonischen Orchesters Heidelberg, das Werk vervollständigt. Zu hören sind vier Sätze – wie die Tradition es verlangt. Denn Venzago ist überzeugt: Schubert muss die »Unvollendete” auf jeden Fall vollendet haben – die heute fehlenden Teile sind einfach verloren gegangen.

Details

Datum:
9. Oktober
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorie:

Veranstaltungsort

Aula der Neuen Universität
Universitätsplatz 0
Heidelberg, 69117 Deutschland