Vortrag Eva Gajek: „Aus welchem Grund sind die Millionäre aus der Mode gekommen?“ Eine Wissensgeschichte von Reichtum und Reichen zwischen Kaiserreich und Weimarer Republik

Dr. Eva Gajek von der Justus-Liebig-Universität Gießen spricht am 14. September um 19 Uhr im Friedrich-Ebert-Haus über die Entwicklung von Reichtum zwischen Kaiserreich und Weimarer Republik.

Die Frage, aus welchem Grund die Millionäre aus der Mode gekommen sind, stellte sich der Schriftsteller Erich Kästner im Vorwort zu seinem Roman „Drei Männer im Schnee“ von 1934. Eva Gajek nimmt das eingängige Zitat zum Ausgangspunkt, die Entwicklung der Vermögensverteilung vom Kaiserreich zur Weimarer Republik und die gesellschaftlichen Debatten um die Sozialfigur des „Millionärs“ zu beleuchten. In ihrem Vortrag untersucht die Historikerin, wie kontrovers und ambivalent Reichtum vermessen, beschrieben und visualisiert wurde und was diese Auseinandersetzungen über die Vorstellungen von sozialer Ordnung der Zeit aussagen.

Der Eintritt ist frei.

Foto: © Görlitzer Sammlungen, Kulturhistorisches Museum

Datum

14 Sep 2022
Beendet

Uhrzeit

19:00

Ort

Friedrich-Ebert-Haus
Pfaffengasse 18
Kategorie
X
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!