Van Gosse

Es mag schwer vorstellbar sein, dass sich in den Vereinigten Staaten vor dem Bürgerkrieg eine konsequente schwarze Wahlpolitik entwickelt hat, denn um 1860 war Sklaverei größtenteils noch erlaubt. Van Gosse bietet eine umfassende Neubewertung der prägenden Ära der amerikanischen Demokratie von der Verfassung bis zur Wahl von Abraham Lincoln. Er beschreibt den Aufstieg einer organisierten schwarzen Politik, die nach Staatsbürgerschaft, Wahlrecht und Macht in den freien Staaten strebt.
Van Gosse ist Professor für Geschichte am Franklin & Marshall College in Lancaster, Pennsylvania. Er hat zahlreiche Artikel und Bücher über Politik sowie soziale Bewegungen nach 1945 geschrieben, darunter Where the Boys Are: Cuba, Cold War America, and the Making of a New Left. Er ist außerdem Ko-Vorsitzender von Historians for Peace and Democracy.

Sprache: Englisch

Hybridveranstaltung

Datum

21 Jun 2022
Beendete Veranstaltung

Uhrzeit

20:00
Deutsch-Amerikanisches Institut

Ort

Deutsch-Amerikanisches Institut
Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg
Kategorie
X
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!