Home Events Heidelberger Frühling Neuland.Lied | Zyklen und Kreise

Neuland.Lied | Zyklen und Kreise

Ludwig van Beethoven An die ferne Geliebte op. 98Gustav Mahler Lieder eines fahrenden Gesellen
Robert Schumann Liederkreis op. 39

Das Tripel am Samstagabend: Drei epochale Zyklen haben die beiden Meisterinterpreten des Liedgesangs aufs Programm gesetzt. An die ferne Geliebte aus dem Jahr 1816 ist die erste bedeutende Zusammenstellung ihrer Art schlechthin. Als »ein ungeheuer erweitertes Lied” hat man den Zyklus bezeichnet, weil die sechs Stücke besonders sorgfältig zur musikalischen Einheit verbunden sind. Beethoven vertonte Verse von Alois Jeitteles, einem als Lyriker völlig unbekannten Herrn aus Brünn, deren Inhalt indes unmittelbar mit seiner eigenen Sehnsucht nach der »unsterblichen Geliebten” korrespondierte.

Schumanns Liederkreis op. 39 (1840) auf Gedichte von Joseph von Eichendorff gilt als einer der Höhepunkte romantischen Liedschaffens; der Komponist selbst nannte ihn »mein Allerromantischstes”. Hier ist es die poetische Dichte der Naturstimmungen zwischen nächtlichem Zauber, Wehmut und Einsamkeit, die für emotionale Einheit sorgt.

Der Mittzwanziger Gustav Mahler wiederum knüpft 1884/85 nicht nur bei der Wanderer-Thematik Schuberts an, sondern auch bei der Bilderwelt von Des Knaben Wunderhorn. Schon die frühe Klavierfassung vermittelt die dramatische Wucht der Mahler‘schen Spätromantik, die den Komponisten zum Orchestervisionär par excellence macht.

Datum

11 Jun 2022
Beendete Veranstaltung

Uhrzeit

19:30

Mehr Informationen

Tickets
Aula der Neuen Universität

Ort

Aula der Neuen Universität
Universitätsplatz, 69117 Heidelberg

Veranstalter

Heidelberger Frühling
Website
http://www.heidelberger-fruehling.de
Tickets
X
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!