Home Events Heidelberger Frühling Melodram-Nacht mit Fellows der Lied-Akademie

Melodram-Nacht mit Fellows der Lied-Akademie

Mit den Narrativen Abschied, Nachtrausch, Metamorphose haben die SängerInnen Theresa Pilsl, Marie Seidler, Jussi Juola und Pianist Toni Ming Geiger schon 2020 eine dreiteilige Melodram-Nacht rund um Ullmanns „Weise von Liebe und Tod“ für den Heidelberger Frühling geschaffen – endlich kommt sie auf die (digitale) Bühne.

MARIE SEIDLER

Marie Seidler absolvierte ihr Studium an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main und an der Royal Academy of Music in London. Die Mezzosopranistin ist Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs für Liedkunst der Internationalen Hugo-Wolf-Akademie Stuttgart. Des Weiteren ist sie Stipendiatin des Richard-Wagner-Verbandes und des “Britten-Pears Young Artist»-Programms. Von 2016 – 2019 war sie festes Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen, wo sie u. a. die Mozart-Partien Dorabella in “Così fan tutte» und Cherubino in “Le nozze di Figaro» sang. Zudem war sie als Olga in Tschaikowskis “Eugen Onegin», als Gänsemagd in Humperdincks “Königskinder», sowie als Fatime in Webers “Oberon» und Treszka in Kálmáns “Herbstmanöver» zu hören.

Jussi Juola

Der finnische Bassbariton Jussi Juola studiert seit 2015 an der HfM Dresden bei Prof. Christiane Junghanns sowie in der Liedklasse von KS Prof. Olaf Bär. Zuvor schloss er bereits ein musikpädagogisches Gesangsstudium an der Oulu – Universität der Angewandten Künste bei Markku Liukkonen ab. Beim beim Heidelberger Frühling 2019 war er als Sänger an der multimedialen Musiktheaterproduktion »Castor&&Pollux” beteiligt und nahm zudem als Stipendiat an der Lied Akademie teil.

THERESA PILSL

Theresa Pilsl ist eine vielversprechende, junge Sopranistin. Bei der Lied Akademie des Heidelberger Frühling unter der künstlerischen Leitung von Thomas Hampson hat sie 2018 und 2019 als Stipendiatin teilgenommen, im Festival 2021 gestaltet sie eines der Lied Akademie Fellow Concerts, die bereits für 2020 geplant waren. Kürzlich wurde sie mit dem renommierten Emmerich Smola Förderpreis im Rahmen der SWR Junge Opernstars 2020 ausgezeichnet. In diesem Zusammenhang erhielt die junge Sopranistin außerdem den Preis der deutschen Radiophilharmonie. Mit der Kammeroper München ist sie in dieser Spielzeit wieder als Ela Delahey in der Operette Charleys Tante auf Gastspielen zu erleben. Neben der Oper gilt Theresas große Leidenschaft dem Lied- und Konzertgesang.

TONI MING GEIGER

Der Pianist Toni Ming Geiger verbindet in seiner Arbeit Epochen, Disziplinen und Kulturen. Er arbeitet mit Künstler*innen aus Musik, Tanz, Literatur, Puppenspiel, Regie und Schauspiel zusammen, um neue Konzerterlebnisse zu schaffen. 1990 in München geboren, führte Toni Ming Geiger seine Ausbildung nach Köln und Paris zu Pavel Gililov, Michel Dalberto, Andreas Frölich, Jacob Leuschner und Ulrich Eisenlohr. Zurzeit lehrt er Konzertgestaltung an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Datum

17 Apr 2021
Expired!

Uhrzeit

20:00 - 20:00

Virtual Event

Online-Veranstaltung

Ort

Online-Veranstaltung
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!