Medea

Die mythische Frauenfigur der Medea im Autohaus, dem Ort klassischer Männerbilder und -träume? So offen, wie Xenakis in seiner Medea senecae die Partei Jasons ergreift, werden die Werkstätten und Kellerräume zum Ort vielschichtiger Auseinandersetzungen. Anti-heldenhafte Männerchöre Franz Schuberts prallen auf Senecas schäumende Medea-Monologe. Bernd Alois Zimmermanns düsteres Tonbandstück Tratto II, das Teil seines zum Scheitern verurteilten Medea-Großprojekts werden sollte, steht Juliana Hodkinsons (something in capitals) gegenüber, in dem alle Selbstgewissheit zerfasert. Den Schlusspunkt bildet Gérard Griseys Stèle für zwei große Trommeln, ein gefasstes Mahnmal für die vermeintlich so entfernten Konflikte, die in Medea kulminieren.
SCHOLA HEIDELBERG | ensemble aisthesis

Leitung: Ekkehard Windrich

Veranstalter: UnterwegsTheater Heidelberg in Kooperation mit dem KlangForum Heidelberg e.V.

Werke von Iannis Xenakis, Franz Schubert, Juliana Hodkinson, Bernd Alois Zimmermann und Gérard Grisey.

Datum

09 Jul 2022
Beendete Veranstaltung

Uhrzeit

20:00
Kategorie
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!