Home Events Heidelberger Frühling Kosmos Jörg Widmann. Quartett Werkstadt

Kosmos Jörg Widmann. Quartett Werkstadt

Zu Besuch im Arbeitszimmer der KünstlerInnen: Jörg Widmann studiert mit den drei jungen Ensembles Malion Quartett (12 Uhr), Quatuor Mona (14 Uhr) und Kaléko Quartett (16 Uhr) in öffentlichen Proben seine Streichquartette Nr. 1, 3 und 4 ein. Wir übertragen die Proben hier auf der Seite. Da weht fast ein wenig Heidelberger Streichquartettfest-Luft!
Auf die Proben folgt um 20 Uhr das Konzert. Wie im echten Musikleben. Dass der Komponist dabei sogar anwesend ist und beide Akte öffentlich sind, ist eine Seltenheit. Dieser Werkstattcharakter hat Tradition beim Heidelberger Frühling, vor allem gemeinsam mit dem langjährigen Wegbegleiter Jörg Widmann.

Das Malion Quartett vereint vier leidenschaftliche Kammermusiker, die bereits vor der Gründung des Quartetts Gast zahlreicher namhafter Kammermusikfestivals waren u.a. Verbier, Schleswig-Holstein, Rheingau Musikfestival, Heidelberger Frühling, Rencontres Musicales d‘Evian, Mecklenburg-Vorpommern, Musikfest Stuttgart, Podium Festival Esslingen, Mozartfest Würzburg, Konzerthaus Berlin.

Die rege Konzerttätigkeit des Quartetts führte das junge Ensemble u.a. bereits in die Alte Oper, das Holzhausenschlösschen in Frankfurt und das Schloss Solitude in Stuttgart.

Bereits im Gründungsjahr 2018 wurden die Musiker in die Stipendiatenförderung der Villa-Musica Rheinland-Pfalz aufgenommen und gewannen den Wettbewerb der Polytechnischen Gesellschaft in Frankfurt.

Das Quatuor Mona wurde 2018 am Conservatoire National Supérieur de Musique de Paris gegründet und vereint vier internationale Musikerpersönlichkeiten. Das Quartett hat sich schnell in der französischen Hauptstadt etabliert und spielte u.a. im Pierre-Boulez-Saal der Philharmonie de Paris, im Petit Palais, im Salle Cortot und im Studio 104 von Radio France in der Sendung „Générations France Musique“. Im Januar 2020 wurde es unter den weltweit vielversprechendsten jungen Quartetten ausgewählt, um bei der Biennale der Streichquartette in der Cité de la Musique Paris aufzutreten.

Das Quartett trat mit Künstlern wie Emmanuel Pahud, Abdel Rahman El Bacha, Paul Meyer, Philippe Graffin und Marie-Joseph Jude auf und gab Debütkonzerte beim Edinburgh International Festival, Festival de Salon-de-Provence, Jérôme Pernoo’s Festival „Les Vacances de Monsieur Haydn“, Festival Debussy und Festival de Dinard.

Das Kaléko Quartett wurde im Oktober 2015 aus Studierenden und Alumni der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover gegründet. Konzerte führten das Quartett bisher unter anderem nach Calw, Pforzheim, Stuttgart, Schwerin, Aachen, Magdeburg, Hannover und Südfrankreich. Inspiriert werden die vier Musikerinnen von namenhaften Musikern wie Prof. Oliver Wille (Kuss-Quartett), Prof. Jutta Rübenacker (Helios-Quartett), dem Armdia-Quartett, dem VERDI-Quartett und Manfred Holder (Kammerakademie Calw e. V.).

In der musikalischen Arbeit legt das Kaléko Quartett einerseits großen Wert auf die ganzheitliche Erfassung eines Werkes. Andererseits ist es die gemeinsame, intensive Suche nach differenzierten Klangmöglichkeiten, die das Quartett besonders auszeichnet. Die vier individuellen Persönlichkeiten inspirieren einander sowohl menschlich, als auch musikalisch, was sich durch eine große Spielfreude ausdrückt. So wird ein Konzert mit dem Kaléko Quartett zu einem besonderen Hörerlebnis.

Datum

08 Apr 2021
Expired!

Uhrzeit

20:00

Virtual Event

Mehr Informationen

Link zur Veranstaltung
Online-Veranstaltung

Ort

Online-Veranstaltung
Link zur Veranstaltung
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!