Henning Beck & Gert Scobel

Das menschliche Gehirn ist nicht einfach ein „Lernapparat“. Um Wissen aufnehmen zu können, muss es die Komplexität der Welt reduzieren und verstehen. Wie komplex wir denken, bewusst und unbewusst, ist immer ein Umgang mit einer Welt, die wir nicht ganz überblicken und niemals in ihrem ganzen Wissen erfahren können. Die nahezu unbegrenzte Verfügbarkeit von Informationen und eine globale Welt lassen einfache Erklärungen und Lösungen kaum mehr zu. Kann in einer solchen Welt die Hirnforschung helfen, um Prozessdenken und Handeln in den Griff zu bekommen? Kann eine Philosophie der Komplexität unterstützen, wenn wir vor allem mit den Grenzen unseres Wissens, unseres Verstehens zurechtkommen müssen?
Im Dialog gehen Henning Beck und Gert Scobel der Frage nach, wie es gelingt die Komplexität der Welt zu verstehen und diese gelassener zu nehmen.

Dr. Henning Beck ist Neurowissenschaftler, Science Slammer und Autor.

Gert Scobel ist Philosoph, Journalist, Fernsehmoderator und Autor, unter anderem von Büchern wie Zwischen Gut und Böse: Philosophie der radikalen Mitte (2021) und Heuristiken des politischen Entscheidens (2022).

Im Rahmen des International Science Festival – Geist Heidelberg

Datum

04 Okt 2022
Beendet

Uhrzeit

20:00
Deutsch-Amerikanisches Institut

Ort

Deutsch-Amerikanisches Institut
Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg
Kategorie
X
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!