Freibad

Doris Dörrie zählt zu den erfolgreichsten Regisseurinnen der Republik. Ihr „Kirschblüten – Hanami“ verzauberte die Berlinale. In ihrem Gesellschaftsdrama „Freibad“, zu dem Männer keinen Zutritt haben, steigen mit den Temperaturen die Konflikte unter den Besucherinnen. Vorurteile, Rassismus, Eitelkeiten, Schönheitsideale sind Themen dieser ziemlich klugen und wunderbar vergnüglichen Culture-Clash-Komödie jenseits der ausgelatschen Genre-Wege. Mit erfrischender Leichtigkeit verbindet sich vordergründiger Klamauk mit hintersinniger Nachdenklichkeit. Burka-Verbot? Body-Shaming? Altersängste? Da geht’s schon ganz schön ans Eingemachte. Und zwar mit Zwerchfell statt mit Zeigefinger. Ein Glücksfall fürs Publikum! Eines der besten Stücke jener erfolgreichsten Regisseurin der Republik.
Regie: Doris Dörrie, DE 2022, 103 Minuten, FSK: 12 Jahre

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!