Die weißen Fäden des Wasserfalls – Taki no shiraito

Taki no Shiraito („Die weißen Fäden des Wasserfalls“) ist der Künstlername einer Geisha, die an einem Flussbett der Stadt Kanazawa Kunststücke mit Wasser vorführt. Der Film des als einer der drei japanischen Meisterregisseure des 20. Jahrhunderts geltenden MIZOGUCHI Kenji (1898–1956) geht zurück auf die Erzählung Giketsu kyōketsu („Nobles Blut, heroisches Blut“, 1894) des Autors Izumi Kyōka (1873–1939). Die Protagonistin hat eine schicksalhafte Begegnung mit einem jüngeren Mann, aus der sich eine melodramatische Handlung entfaltet: sie finanziert ihm das Studium der Rechtswissenschaften in Tokyo, verschuldet sich, begeht in ihrer Ausweglosigkeit einen Totschlag und erkennt in ihrem zuständigen Staatsanwalt den vor ihr geförderten ehemaligen Studenten wieder. Dieser stellt seine Pflichten über persönliche Gefühle, so dass die Todesstrafe unvermeidbar ist.

Datum

19 Dez 2022
Beendet

Uhrzeit

19:00

Standort

Karlstor-Kino
Marlene-Dietrich-Platz 3, 69126 Heidelberg
Kategorie
X
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!