Home Events Vortrag Die Dreigroschenoper – Rezeption und Aktualität

Die Dreigroschenoper – Rezeption und Aktualität

Kaum ein Theaterstück hat eine solche Erfolgsgeschichte wie die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht. Entstanden kurz vor der Wirtschaftskrise in der Weimarer Republik, ist sie bis heute eines der meistgespielten Stücke auf deutschen und internationalen Bühnen. Am 18. November, um 19 Uhr, geht der Intendant des Theaters und Orchester Heidelberg Holger Schultze im Friedrich-Ebert-Haus der Frage nach, was das Besondere an diesem Theaterstück ist.Ist es die Musik von Kurt Weil oder der politische Inhalt? In einer Zeit, in der die Schere zwischen arm und reich wieder größer wird, gewinnt Brechts „politisches Theater“ wieder an Relevanz. Aber wie setzt man dies auf der Bühne um und wie entstand die Dreigroschenoper? Nebenbei geht es darum, warum es für Schauspieler ein Albtraum ist, einen der Gangster in der Dreigroschenoper zu spielen und warum der berühmte Mackie Messer Song erst in der Nacht vor der Premiere entstand. Wie inszeniert man das berühmte „Hurenhaus“ und welche Relevanz hat das epische Theater heute noch auf deutschen Bühnen? Unter dem Titel „Die Dreigroschenoper – Rezeption und Aktualität“ beleuchtet Holger Schultze diese Fragen anhand seiner Inszenierung von der Dreigroschenoper und setzt sich gleichzeitig mit einem Stück Theatergeschichte auseinander.
Der Vortrag ist Teil der Vortragsreihe „Aufbruch in die Moderne. Kunst und Kultur in der Weimarer Republik“.

Bitte melden Sie sich telefonisch unter 06221-91070 oder per E-Mail an friedrich@ebert-gedenkstaette.de an. Die Teilnehmerzahl ist beschränkt.
Alle Infos: www.ebert-gedenkstaette.de

Der Eintritt ist frei.

Datum

18 Nov 2021
Expired!

Uhrzeit

19:00

Ort

Friedrich-Ebert-Haus
Pfaffengasse 18
Kategorie

Wetter

bedeckt
bedeckt
4 °C
Wind: 20 KPH
Feuchtigkeit: 81 %
Feels like: -1 °C
X
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!