Daniel Schreiber: Allein

Zu keiner Zeit haben so viele Menschen allein gelebt wie jetzt. Gleichzeitig war nie elementarer zu spüren, wie brutal ein selbstbestimmtes Leben in Einsamkeit umschlagen kann. Kann man überhaupt alleine glücklich sein? Und warum wird Alleinleben in der Gesellschaft als Scheitern wahrgenommen? In seinem Vortrag ergründet Daniel Schreiber das Spannungsverhältnis zwischen dem Wunsch nach Rückzug und Freiheit und dem nach Nähe, Liebe und Gemeinschaft. Dabei greift er auf eigene Erfahrungen, philosophische und soziologische Ideen zurück und leuchtet dabei aus, welche Rolle Freundschaften in diesem Lebensmodell spielen. Können sie eine Antwort auf den Sinnverlust in einer krisenhaften Welt sein? Ein zutiefst erhellender Vortrag über die Frage, wie wir leben wollen.
Daniel Schreiber ist Autor der Biografie Susan-Sontag. Geist und Glamour (2007) sowie der hochgelobten und vielgelesenen Essays Nüchtern (2014) und Zuhause (2017). Er studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Slawistik, Theaterwissenschaft und Performance Studies in Berlin und New York. Schreiber arbeitete als Übersetzer, Autor und Kunstkritiker für internationale Magazine. Er lebt in Berlin. Allein (2021) ist sein viertes Buch.

Datum

06 Apr 2022
Beendet

Uhrzeit

20:00
Deutsch-Amerikanisches Institut

Ort

Deutsch-Amerikanisches Institut
Sofienstr. 12, 69115 Heidelberg
Kategorie
X
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!