Home Events Kino Accattone – Wer nie sein Brot mit Tränen aß

Accattone – Wer nie sein Brot mit Tränen aß

“Meine Leidenschaft für das Kino ist eines der wichtigsten kulturellen Elemente in meiner Bildung und Biographie, im Grunde genommen denke ich schon mein ganzes Leben lang ans Kino.” Im September 1960 war es dann soweit, mit einem kleinen Team dreht Pasolini “Accatone”, seinen ersten Spielfilm. Er hat zunächst kaum technisches Verständnis, doch die Borgata, jene subproletarischen römischen Vorstadtviertel, für die es anderswo kein Äquivalent gibt, sind das Zentrum, aus dem er immer wieder sein künstlerisches Schaffen, sei es als Filmemacher, sei es als Schriftsteller, schöpft. Sie sind ihm eine gefährdete Gegenwelt zum Bürgertum und zur Konsumgesellschaft. Dort spielt auch “Accatone”. Ein junger Mann ohne Arbeit und ohne Hoffnung schlägt sich durchs Leben. Er versucht sich als Zuhälter und wird zum Dieb, am Schluss verunglückt er, als er durch die Polizei verfolgt wird. “Accattone” ist in seinem Stil so schonungslos realistisch gehalten, wie es ihm gelingt, das gezeigte Reale zu überhöhen. Er gilt als einer der besten Filme Pasolinis.

Italien 1961 / Regie: Pier Paolo Pasolini / 117 min / mit Franco Citti, Silvana Corsini, Franca Pasut, Adriana Asti / ital. Original mit deutschen Untertiteln.

 

Am 5. März mit einer Einführung von Dr. Cora Rok (Romanisches Seminar der Universität Heidelberg).

Datum

05 Mrz 2022
Beendete Veranstaltung

Uhrzeit

18:30

Ort

Karlstor-Kino
Am Karlstor 1, Heidelberg
Kategorie

Weitere Termine

X
QR Code

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!