Neues Kulturzentrum mit großem Programm

Karlstorbahnhof eröffnet am 28. Oktober im Heidelberger Süden
Heute eröffnet der Karlstorbahnhof in der Heidelberger Südstadt. Ein ganzes Wochenende lang stehen Konzerte, Theater, Workshops und vieles mehr auf dem Programm. Das meiste davon kostenfrei. Eine Mischung aus großen Kulturveranstaltungen und offenen Angeboten bestimmen auch das weitere Programm des Kulturzentrums. In einer Pressekonferenz wurde das neue Haus heute vorgestellt.
Drei Veranstaltungssäle, ein Kino, zwei Seminarräume und ein zentrales Foyer mit Cafébetrieb: Das neue Gebäude des Karlstorbahnhofs in Heidelberg ist ein modernes Kulturzentrum mit viel Raum für Kreativität. In einer Pressekonferenz stellten heute Heidelbergs Oberbürgermeister Prof Dr. Eckart Würzner, Kulturbürgermeister Wolfgang Erichson und Projektleiter Sebastian Streckel von der städtischen GGH gemeinsam mit Karlstorbahnhof Geschäftsführerin Cora Malik und dem Vorstandsvorsitzenden des Medienforums Heidelberg Claus Schmitt das neue Kulturzentrum vor.
„Die Kulturstadt Heidelberg hat einen neuen Leuchtturm bekommen. Hier ist ein echter Hot Spot für Freie Kultur entstanden, vom Programmkino über Theater und Konzerte bis zum Club-Abend. Das Haus ist als Treffpunkt auch tagsüber immer offen. Das ist der schönste Mittelpunkt, den es für unser neues Quartier auf dem ehemaligen Militärgelände geben kann“, sagt Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner.
„Der Karlstorbahnhof steht seit mehr als 25 Jahren dafür, Kultur zu ermöglichen, offen zu sein und Menschen miteinander in Austausch zu bringen. Jetzt haben wir endlich ein Haus, das das auch räumlich zeigt. Vom Cafébetrieb über große Auftritte internationaler Künstler*innen bis hin zu Workshops und kleinen Kunstprojekten ist alles möglich. Es ist fantastisch diese Chance zu bekommen, unser Programm und den Austausch mit den Menschen hier weiterzuentwickeln.“, erklärt Cora Malik, Geschäftsführerin des Karlstorbahnhofs.
Malik lobte zudem die gute Zusammenarbeit mit der städtischen GGH (Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz) und der Stadtverwaltung in den letzten Wochen: „Es ist toll, wie sehr sich alle engagiert haben, um die pünktliche Eröffnung zu ermöglichen.“, so Cora Malik.
Ellen Ahbe, Geschäftsführerin des Bundesverbands Soziokultur, hebt in einem Statement zur Eröffnung hervor: „Der Neubau in den Campbell Barracks ist ein großartiges Vorzeigebeispiel für die fruchtbare und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Kommune – der Stadt Heidelberg – und der Soziokultur, genauer: einer Einrichtung, die seit 25 Jahren verlässlich ein attraktives und für die Region relevantes Kulturangebot gestaltet.“
Das detaillierte Eröffnungsprogramm des Karlstorbahnhofs gibt es unter www.karlstorbahnhof.de/opening
 / Kinoprogramm: www.karlstorkino.de

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!