4 x 4 Vivaldi-Tanzabend vereint vier renommierte Ensembles am Theater und Orchester Heidelberg

Dem Theater und Orchester Heidelberg steht eine Produktion von großer Reichweite ins Haus: Im theaterübergreifenden Tanzabend »4 x 4« wird das Dance Theatre Heidelberg gemeinsam mit drei weiteren Ensembles auf der Bühne zu erleben sein: dem TANZ Bielefeld, dem Saarländischen Staatsballett und dem Ballett des Theaters Trier.

Entlang Antonio Vivaldis legendärer Programmmusik »Die vier Jahreszeiten« und Bearbeitungen zeitgenössischer Komponisten choreografierten die künstlerischen Leiter der vier Ensembles – Iván Pérez (Heidelberg), Simone Sandroni (Bielefeld), Roberto Scafati (Trier) und Stijn Celis (Saarbrücken) – je eine Jahreszeit mit dem Ensemble einer anderen Stadt. Das Ergebnis ist der vierteilige Abend »4 x 4«, der Handschriften von vier renommierten Choreografen und das Können von vier Ensembles vereint.

Die erste Jahreszeit, den »Frühling« präsentiert das Ballett des Theaters Trier in einer Choreografie von Simone Sandroni, Chefchoreograf und Leiter vom TANZ Bielefeld. Sandroni präsentiert seine Jahreszeit als einen »unaufhaltsamen Zyklus des Lebens«, der immer wieder »in Gang gerät und geradezu aus der Stille explodiert«.

Den Anschluss macht Iván Pérez, Künstlerischer Leiter des Dance Theatre Heidelberg. Er schuf den »Sommer« gemeinsam mit dem Bielefelder Ensemble. Anregungen für seine Choreografie fand er in den natürlichen Elementen Feuer, Wasser, Luft und Erde. Sommer seien bekannt für ihr heißes und trockenes Wetter sowie ihre temperamentvollen und cholerischen Stürme. »Diese haben die physischen Zustände, die in den Tänzerkörpern sichtbar sind, zutiefst inspiriert. Anarchische, rebellische und irrationale rhythmische Dynamiken verwandeln sich in drückende Empfindungen. Die Körperstrukturen sind nicht mehr dieselben. Eine neue Musik des Komponisten Miguelángel Clerc Parada schafft eine bedrohliche Umgebung und enthüllt Vivaldis »Sommer« in ihrem Höhepunkt.«

Für den »Herbst« wird das Heidelberger Ensemble in einer Choreografie des saarländischen Ballettdirektors Stijn Celis auf die Bühne treten. »Es war für mich eine wunderbare Erfahrung, mit drei herausragenden Mitgliedern des Dance Theatre Heidelberg zu arbeiten. Dadurch konnte ich in eine andere Welt eintauchen, in eine andere künstlerische Kultur« – so Celis. In seinem Jahreszeiten-Tanz symbolisiert der Herbst das Loslassen, um offen für Veränderung zu sein.

Seinen Schluss findet »4 x 4« im von Roberto Scafati choreografierten »Winter«. Der Ballettdirektor des Theaters Trier fasste gemeinsam mit dem Saarländischen Staatsballett Naturgewalten wie die Kraft von Lawinen und den Fall von Schneeflocken ins Auge und setzte diese tänzerisch um.

Nach der Premiere am 11. März 2022 im Rahmen des Tanzfestivals Saar am Saarländischen Staatstheater, sind zwei Vorstellungen von »4 x 4« am Theater und Orchester Heidelberg zu erleben: Heidelberger Vorstellungen am 24. und 25. März 2022 | 19.30 Uhr | Marguerre-Saal    TICKETS

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!