Madame Kuvèl – Ein süßes Stück Paris mitten in Heidelberg

Madame Kuvèl, das sind Carola Noack und ihre Tochter Sonja, die hier ein Traumprojekt realisiert haben. Auf gemeinsamen Reisen nach Paris entdeckten die beiden die Welt der feinen Patisserie und stellten fest: In unseren Breiten fehlt ein solcher Ort – eine Confiserie mit süßen Köstlichkeiten, die man „aus der Hand“ genießen kann.

Diesen Ort haben Carola und Sonja mitten in Heidelberg kreiert: Madame Kuvèl, ein Laden mit französischem Flair, der ganz den süßen Versuchungen gewidmet ist. Mit Desserts im Glas und Pralinen, die Patissier Marvin Mohr stets frisch zubereitet. Mit liebevoll ausgesuchten Produkten, von Zutaten und Küchengeräten für die Confiserie über exzellente Konfitüren bis hin zu edlem Porzellan. Ein Ort, an dem man auch gerne nach Geschenken stöbert oder einen Café au Lait trinkt, um anschließend eine Mousse au Chocolat mitzunehmen. Oder ein paar hausgemachte Trüffel. Oder …

Das Genießen liegt in der Familie

Namensgeberin ist die Ururgroßmutter Carola Noacks, Eugénie Kuvèl, die im 19. Jahrhundert aus dem nordfranzösischen Valenciennes nach Heidelberg kam. Damals führte sie ein großes Haus und war bald in der ganzen Stadt für ihre Gastlichkeit bekannt.

Und Madame Kuvèl ist auch hier und heute sehr präsent, z. B. auf dem Gemälde, das uns beim Betreten des Ladens begrüßt, oder durch einzelne Möbelstücke, die noch von ihr stammen.

Nicht das einzige, das Carola von ihrer Ururgroßmutter geerbt hat: Auch die Leidenschaft für die schönen Dinge des Lebens liegt in der Familie, hat auch ihre Tochter erfasst und ist (fast) täglich erlebbar: in Madame Kuvèl, dem kleinen Paradies für Genießerinnen und Genießer.

Süße Versuchungen für die Sinne: Desserts, Pralinen, Patisseriebedarf

Madame Kuvèl, das ist die ganze Welt der Patisserie an einem stimmungsvollen Ort vereint – und gleichzeitig eine Einladung, mit den Sinnen auf Entdeckungsreise zu gehen. Jede Leckerei, jedes Produkt, jedes Utensil wurde von Carola und Sonja Noack mit Liebe zum Detail ausgewählt. Anders gesagt: Die beiden verkaufen ausschließlich Dinge, die sie selbst jederzeit genießen, verwenden oder verschenken würden. Lust auf eine erste Kostprobe? Bitteschön.

Desserts und Pralinen

Ob Mousse au Chocolat oder Marc-de-Champagne-Trüffel, alle Desserts und Pralinen bereitet Patissier Marvin Mohr frisch zu. Dabei wechselt das Angebot je nach Saison und Fantasie. Und die Desserts kommen in nachhaltiger Hülle – in dekorativen Gläsern, die Sie gegen Pfand mitnehmen können.

Zutaten für den Patissier in Ihnen

Sie möchten selbst etwas Süßes zaubern? Treten Sie ein. Ob Valrhona-Schokoladen, Marzipan, Nougat, edle Gewürze oder ausgefallene Tortendekorationen: Hier finden Sie jede Menge Inspiration und Zutaten renommierter Patisserie-Marken, das meiste direkt aus Frankreich.

Küchengeräte und Geschenke mit dem gewissen Extra

Von schimmernden Kupferpfännchen über Profi-Thermometer bis hin zu ofenfesten Förmchen, bei Madame Kuvèl gibt es jede Menge Küchenutensilien, um Süßspeisen, Gebäck & Co. zuzubereiten. Dazu viele Dinge, die sich perfekt verschenken lassen, z. B. edles Porzellan von Dagmar Eiden.

Madame Kuvèl, Plöck 73, 69117 Heidelberg, Tel.: 06221-7183444, www.madame-kuvel.de

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!