Kammermusik Plus | Friedrich Thiele & Naoko Sonoda

Di., 06. Juli 2021 17:00 Uhr
Rudolf-Wild-Halle Eppelheim 39,00 € | 29,00 € | 25,00 € | 19,00 €

Restkarten erhältlich

______________________________________________________________________

Di., 06. Juli 2021 20:00 Uhr und 20:00 Uhr
Rudolf-Wild-Halle Eppelheim 39,00 € | 29,00 € | 25,00 € | 19,00 €

Restkarten erhältlich

_______________________________________________________________________

Friedrich Thiele, Violoncello
Naoko Sonoda, Klavier

Ludwig van Beethoven: Sieben Variationen über „bei Männern, welche Liebe fühlen“ aus Mozarts Oper Die Zauberflöte für Klavier und Violoncello WoO 46 (10‘)
Ludwig van Beethoven: Violoncellosonate Nr. 5 D-Dur op. 102 (20‘)
Johannes Brahms (1833-1897): Violoncellosonate Nr. 2 F-Dur op. 99 (30´)
Henryk Wieniawski (1835-1880): Scherzo-Tarantella g-Moll für Violine und Klavier op. 16 (5‘)
(Bearbeitung für Violoncello und Klavier von Arturo Bonucci)

Im Jahr 2018 war Friedrich Thiele Stipendiat der Kammermusik Akademie des Heidelberger Frühling und damals bereits Preisträger verschiedener Wettbewerbe. Nun kehrt er, geehrt mit dem zweiten und dem Publikumspreis des ARD-Musikwettbewerbs 2019, zurück nach Heidelberg.

Aufgrund des verlängerten bundesweiten Lockdowns konnte dieses Konzert am 9. März 2021 nicht stattfinden. Ersatztermin ist Dienstag, 6. Juli 2021 um 17 Uhr, das Programm wurde leicht verändert. Das Konzert dauert ca. 70 Minuten ohne Pause. Das Künstlergespräch vorab entfällt.

Geänderte Spielstätte: Rudolf-Wild-Halle Eppelheim
Da die Alte Aula der Universität Heidelberg unter den geltenden Sicherheitsregelungen nur eine sehr begrenzte Besucherzahl zulässt, findet das Konzert in der Rudolf-Wild-Halle in Eppelheim (Schulstraße 6, 69214 Eppelheim) statt. Das Haus ist barrierefrei zugänglich.

Anfahrt:
Mit dem Auto: Eine kostenpflichtige Tiefgarage mit einer begrenzten Anzahl an Plätzen (99) ist neben der Rudolf-Wild-Halle vorhanden. Von dort aus gelangen Sie direkt ins Foyer der Halle (Tiefgarage Rudolf-Wild-Halle, Schillerstraße, 69214 Eppelheim).

Mit dem ÖPNV: Vom Bismarckplatz ist die Rudolf-Wild-Halle mit der Straßenbahnlinie 22 in 20 Minuten erreichbar (Richtung: Eppelheim; Haltestelle: Rathaus Eppelheim).

Bitte beachten Sie die wichtigen Informationen zum Konzertbesuch:

➔Für den Konzertbesuch ist entweder der Nachweis eines tagesaktuellen negativen Coronatests (max. 24h alt) einer offiziellen Teststelle, der Impfpass ab 14 Tage nach der Zweitimpfung oder ein Nachweis über die Genesung innerhalb der letzten 6 Monate (PCR-Test, ärztliches Attest), erforderlich.

➔ Das Haus und der Saal öffnen 30 Minuten vor Konzertbeginn. Der Einlass wird von unserem Servicepersonal angeleitet.

➔ Im gesamten Gebäude herrscht die Tragepflicht einer medizinischen Maske (OP-Maske oder FFP2-Maske). Diese gilt auch während des Konzerts. Bitte halten Sie den Sicherheitsabstand von 1,50 Metern zu anderen Personen, die nicht in Ihrem Haushalt leben, während Ihres gesamten Besuchs ein.

➔ Im Haus wird Händedesinfektionsmittel zur Verfügung stehen – machen Sie bitte Gebrauch davon.

➔ Sollten Sie selbst Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur haben oder in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen bzw. innerhalb der letzten 14 Tage gestanden haben, müssen wir Sie bitten, an der Veranstaltung nicht teilzunehmen.

➔ Bitte beachten Sie, dass an diesem Abend kein gastronomisches Angebot und keine Garderoben zur Verfügung stehen.

➔ Abendprogramme sind vor Ort zum Preis von 1 € erhältlich.

Der Heidelberger Frühling gewährleistet alle Räume mit ausreichend Frischluft zu versorgen, die Bereitstellung ausreichender Desinfektionsspender sowie Seife und Papierhandtücher auf den Toiletten. Vor und nach den Veranstaltungen werden alle Flächen sowie Türgriffe desinfiziert.

Datenerhebung

Um gegebenenfalls mögliche Infektionsketten nachvollziehen und betroffene Personen informieren zu können, sind wir im Falle eines Falles dazu verpflichtet, die Kontaktdaten aller KonzertbesucherInnen an die zuständige Gesundheitsbehörde weiterzuleiten.
Ihr Kontakt liegt uns vor, da Sie telefonisch oder im Webshop des Heidelberger Frühling Ihre Karten erworben haben. Falls mehrere Karten gekauft wurden, steht der/die KäuferIn in der Pflicht, seine/ihre BegleiterInnen zu informieren.

➔ Sollten Sie die Karten weitergeben wollen, sind Sie verpflichtet, uns die Kontaktdaten des Kartennutzers vor Beginn der Veranstaltung mitzuteilen (per Mail oder Telefon).

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!