ARTORT021 im Autohaus

Unter dem Motto ARTORT021- Cabriolé – art mobil salon findet das beliebte Heidelberger Festival für Kunst im öffentlichen Raum in diesem Jahr in der Weststadt, im ehemals ältesten Autohaus Heidelbergs statt.

Die Theatermacher und Kuratoren Jai Gonzales und Bernhard Fauser vom UnterwegsTheater haben wieder ein vielseitiges Programm aus allen Kunstsparten zusammengestellt. Das Fahrradkino Open Air zur Einstimmung findet am 1. Juli um 21.30 Uhr zum letzten Mal auf dem Festivalgelände statt. Dann beginnt das Festival am 8. Juli und findet immer Donnerstags bis Sonntags statt: vom 8.-11., 15.-18. und 22.-25. Juli im ehemaligen VW Autohaus in der Hebelstrasse 7. Mit über 2500 Quadratmeter Ausstellungsfläche auf drei Etagen und einem großen Außengelände bietet es vielseitige Möglichkeiten für Kunstparkours, Pop-up Galerien und Open-Air-Programm.

Zu erleben ist Kunst aus Heidelberg. Aus New York, Berlin, Paris, Mannheim. Tanz aus Heidelberg, Frankfurt, Tokio, Athen. ARTORT 021 zeigt Werke der bildenden KünstlerInnen Arvid Boecker, Stefanie Welk, Egon Zippel, Jürgen Heinz, Thomas Kaufmann, der Fotografen Horst Hamann, Georges Rousse, Marie Preaud, Oliver Mezger sowie der Medienkünstler Lillevan, Claudia Pense und Nils Herbstrieth. Außerdem Installationen und Filmloops zur Entwicklungsgeschichte des Automobils von Nannette Schaerf, Lorenz Schmid, Bernhard Fauser, Konzerte mit Ueli Wiget, Alois Späth, Franz Vitzthum, Jochen Seiterle, Olaf Schönborn, Akrobatik und Jonglage der Spitzenklasse mit Common Ground und Stefan Sing und last but not least Tanzperformance im, um und am Gebäude unter der Leitung von Jai Gonzales mit den SolistInnen des Ensembles UnterwegsTheater Sada Mamedova, Stavros Apostolatos, Amancio González, Luches Huddleston Jr., Tiana Lara Hogan, Shota Inoue, Yu-Yuen Huang und Andrés Garcia.

Als Car Ort Art Ort geht die diesjährige Festival-Ausgabe aktuellen Fragen und Stimmungen nach: Das Ende einer Ära, der Beginn von Neuem. Nostalgie, gepaart mit neugieriger Unruhe. Was kommt, was geht? Eintauchen in die goldenen 20er Jahre, die Zeit der Innovation, der „Prototypen”. Die vielen Väter des VW-Käfers: bei ArtOrt021 kann das Publikum in die Schaffenswelt des außergewöhnlichen Ingenieurs Josef Ganz eintauchen. Aber auch „Bodybuilders” aus Modena, über 80-jährige, die von der Kunst des „Body-building” (Karosserie-Bauen) sprechen. Original Foto- und Filmmaterial von Karosseriebauern aus den italienischen Autohochburgen geben Einblicke in eine Zeit, als Automobile noch “Kunst” waren – und viele Überraschungen mehr.

TICKETS

Detaillierte Informationen zum Programm finden Sie auf der website www.unterwegstheater.de. Freuen Sie sich auf ArtOrt021 – Cabriolé – art mobil, das Sommerereignis mit Kult-Status, ein Heidelberger Original seit 2006!

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!