Endlich wieder Live

Sommerbühne des Karlstorbahnhofs öffnet am 04. Juni

Endlich ist es so weit. Am 04. Juni öffnet die Sommerbühne des Karlstorbahnhofs ihre Tore. Es ist der Auftakt für ein internationales Livekulturprogramm unter freiem Himmel. Bis in den September hinein finden Konzerte, Kabarett, Theater, Lesungen und mehr in gemütlicher Biergartenatmosphäre direkt auf dem Vorplatz des Kulturzentrums in der Heidelberger Altstadt statt.

Bereits am Eröffnungswochenende zeigt der Karlstorbahnhof die ganze Bandbreite dessen, was nun schon so lange nicht möglich war: Internationale Künstler*innen, spannende Neuentdeckungen und etablierte Größen der deutschen Kulturszene geben sich sprichwörtlich das Mikrophon in die Hand. Zur Eröffnung steht am Freitag, 04. Juni das französische Duo Ko Shin Moon auf der Bühne. Mit ihrer Mischung aus traditionellen östlichen Saiteninstrumenten und Elektronik laden sie ein zu einer musikalischen Weltreise. Damit sind sie zugleich der Auftakt der neuen Karlstorbahnhof-Reihe „Voyage Voyage“, die in den kommenden Wochen und Monaten die internationale Popkultur erkundet. Am 05. Juni ist die in Mannheim lebende Musikerin RIIVA auf der Sommerbühne zu Gast, die letztes Jahr mit „Bold Femininity“ ihre eindrucksvolle erste EP vorgelegt hat. Bereits ausverkauft sind das Konzert des Sepalot Quartets am 06. Juni sowie die Stand-up Comedyshow NightWash am Donnerstag, 10. Juni.

Shooting Riiva

Das Heidelberger Quartett Tutu Toulouse eröffnet das zweite Sommerbühnenwochenende am Freitag, 11. Juni mit einem humoristischem Gruselprogramm. Ihnen folgt die Leipziger Band KLAN, die am 12. Juni auf ihrer „Zwei Seiten“-Tour am Neckar vorbeischauen. Die vieldiskutierte Kolumnist*in und Autor*in Hengameh Yaghoobifarah trifft am 13. Juni mit ihrem Roman „Das Ministerium der Träume“ auf die studentische Initiative Querfeldein Heidelberg.

Dass die in den Feuilletons der letzten Monate vielfach gefeierte Masha Qrella mit ihrem Album „Woanders“ am Donnerstag, 17. Juni auf der Sommerbühne zu erleben ist, darf mit Fug und Recht als ein Highlight bezeichnet werden. Das Konzert wird gemeinsam mit den Jüdisch-Muslimischen Kulturtagen Heidelberg präsentiert und es gibt nur noch wenige Karten.

Am Samstag, 19. Juni geht es zur Feier von 60 Jahren Städtepartnerschaft und 35 Jahren Filmtage des Mittelmeers mit der Band Aywa aus Montpellier auf eine musikalische Reise in den Süden. Und zur traditionell französischen „Fete de la musique“ sorgen am 21. Juni Les Primitifs für französisches Flair.

Für alle ab 4 Jahren präsentiert schließlich die Reihe TiKKids am Sonntag, 27. Juni das Kindertheaterstück „Rumpel und Stielzchen“. Und bevor der Leitstelle Slam am 30. Juni ein wortakrobatisches Gastspiel auf der Sommerbühne gibt, steht am Dienstag, 29. Juni mit dem Londoner Musikpoeten L. A. Salami ein weiterer großer Indie-Name auf dem Programm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!