Von Sokrates bis Hollywood

Raffaels Schule von Athen als “Hall of fame”, Prof. Dr. Henry Keazor, So, 16. Mai 2021, 17:00 Uhr, Vortrag, Kostenfreie Onlineveranstaltung

Raffaels „Die Schule von Athen“ gilt als eines der zentralen Kunstwerke der Renaissance und mithin als eines der bedeutendsten in der Kunstgeschichte. Aber wieso hat es die Versammlung von antiken Philosophen zu einer solchen Popularität gebracht? Warum wurde und wird gerade dieses Bild immer wieder diskutiert, ausgedeutet und wieder aufgegriffen? Dies gerade auch in der Populärkultur? 

Für Henry Keazor ist es kein Zufall, dass das hierfür entwickelte künstlerische Konzept bis heute erfolgreich ist und über Frankreich, England, Deutschland, durch Musikvideos und Werbung, bis nach Hollywood gelangte.

Der Kunst- und Kulturwissenschaftler Prof. Dr. Henry Keazor ist Professor für Neuere und Neueste Kunstgeschichte an der Universität Heidelberg und Autor von Büchern wie Hitchcock und die Künste (2013) und Täuschend echt! Eine Geschichte der Kunstfälschung (2015).

Link zum Livestream: http://bit.ly/daiHOME_Keazor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!