„Kosmos Jörg Widmann“ beim Digitalprogramm „Lasst uns spielen!“ des „Heidelberger Frühling“

Das laufende Digitalprogramm „Lasst uns spielen!“ des „Heidelberger Frühling“ setzt von Freitag, 9. bis Sonntag, 11. April seinen Schwerpunkt auf die Künstlerpersönlichkeit Jörg Widmann. Unter dem Titel „Kosmos Jörg Widmann“ gibt der Komponist, Klarinettist und Dirigent, der dem „Frühling“ seit 2004 eng verbunden ist, Einblicke in zahlreiche Facetten seines Schaffens – vom dozierenden Komponisten bis hin zum Interpreten. Ein Großteil dieses dreitägigen Programms war unter demselben Titel für die 25. Ausgabe des „Heidelberger Frühling“ geplant und wurde nach der Absage an den digitalen Raum angepasst.

Den Auftakt macht das Musikerehepaar Sarah Christian (Violine) und Maximilian Hornung (Violoncello) am Freitag, 9. April um 20 Uhr, das sich spontan bereit erklärt hat, Jörg Widmanns „Heidelberger Duos“ als 20-minütiges Kurzkonzert aufzuführen und in einem Gespräch mit dem Komponisten zu reflektieren. Diese Heidelberger Fassung seiner kurzweiligen Duos hatte Jörg Widmann während einer seiner Festivalaufenthalte komponiert. Für die beiden KünstlerInnen Sarah Christian und Maximilian Hornung ist diese Aufführung eine Premiere – und für den „Heidelberger Frühling“ in seinem 25. Jubiläumsjahr ein ganz besonderes Geschenk.

In öffentlichen Proben studiert Jörg Widmann am Samstag, 10. April ab 12 Uhr in der „Quartett-Werkstatt“ mit dem Malion Quartett (12 Uhr), dem Quatuor Mona (14 Uhr) und dem Kaléko Quartett (16 Uhr) seine Streichquartette Nr. 1, 3 und 4 ein. Die ZuschauerInnen haben hier die Gelegenheit, bei den über einstündigen intensiven Arbeitsphasen mit den KünstlerInnen und dem Komponisten dabei zu sein. Um 20 Uhr präsentieren die Nachwuchsquartette abschließend das Erarbeitete in der Konzertaufführung, die umrahmt wird durch die Moderatorin Marie König im Gespräch mit Jörg Widmann und Quartettmitgliedern. (Die gesamte „Quartett-Werkstatt“ wurde am 29. und 30. März live im Frauenbad Heidelberg aufgezeichnet.)

Im Finale des „Kosmos Jörg Widmann“ am Sonntag, 11. April um 20 Uhr ist Jörg Widmann selbst an der Klarinette zu erleben, gemeinsam mit dem Pianisten Pierre-Laurent Aimard. Zusammen gestalten die beiden Festival-Weggefährten diesen Abend mit Werken von Jörg Widmann, Alban Berg, György Kurtág und Carl Maria von Weber. (Das Konzert wurde am 31. März live im Frauenbad Heidelberg aufgezeichnet.)

Alle Veranstaltungen sind frei zugänglich im Livestream (und weitere zwölf Monate als Videos on-demand) auf der Webplattform www.fruehling25.de, auf den Social Media Kanälen Facebook und Twitter sowie auf dem Youtube-Kanal des Festivals. Weitere Informationen und alle Termine des Digitalprogramms „Lasst uns spielen!“ bis 18. April 2021 unter www.fruehling25.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!