Das Heidelberger Streichquartettfest wird auf 2022 verschoben

Aufgrund des bis einschließlich 31. Januar 2021 verlängerten bundesweiten Lockdowns kann das Heidelberger Streichquartettfest 2021 nicht wie geplant vom 28. bis 31. Januar stattfinden, sondern wird auf 2022 verschoben. Bereits vier von sechs der für dieses Jahr eingeladenen Quartette konnten zusagen, ebenso der Komponist und langjährige Freund des „Heidelberger Frühling“ Wolfgang Rihm, auf dem der Programmfokus liegt. Bereits gekaufte Tickets werden vollständig vom Veranstalter „Heidelberger Frühling“ zurückerstattet.

„Dass wir das Jahr 2021 musikalisch ohne das Streichquartettfest eröffnen müssen, stimmt uns unendlich traurig. Dieses international anerkannte und beliebte Spezialfestival ist der Höhepunkt eines Liebhaberpublikums aus Nah und Fern und schon seit Wochen ausverkauft. Umso mehr freut es uns, dass wir im nächsten Jahr die Chance haben, gemeinsam mit Wolfgang Rihm und einigen der diesjährigen Quartette das Programm unter hoffentlich pandemiefreien Bedingungen in erweiterter Form auf die Bühne bringen zu können. Und noch ein Grund mehr zur Freude: Wir leiten dann damit passenderweise auch das Rihm-Jubiläumsjahr 2022 anlässlich seines 70. Geburtstags ein“, so Thorsten Schmidt, Intendant des „Heidelberger Frühling“.

Auf ein kurzfristiges digitales Alternativangebot des verschobenen Kurzfestivals wurde nach anfänglichen Planungen mit dem Medienpartner SWR2 bewusst verzichtet. Thorsten Schmidt erklärt:

„Die derzeitige Situation verlangt von uns allen ein hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein. Eine Onlinealternative wäre nur mit erheblichem Reiseaufwand und intensiven Begegnungen der KünstlerInnen und ProduzentInnen zu realisieren gewesen. Und lassen Sie es mich auch ganz deutlich formulieren: Wir müssen in diesen Zeiten auch finanziell Verantwortung übernehmen und uns Grenzen setzen. Digitale Produktionen kosten viel Geld, das wir in diesem Fall lieber in die Zukunft des Streichquartettfests und seiner KünstlerInnen investieren möchten.“

Das Heidelberger Streichquartettfest gilt als Erstes seiner Art in der Musiklandschaft, das sich ausschließlich mit der Gattung Streichquartett auseinandersetzt. Es ist geprägt von der konzentrierten und intensiven Auseinandersetzung mit dem Phänomen Streichquartett über die direkte Begegnung des Publikums mit internationalen Spitzenensembles sowie Nachwuchsquartetten. In seiner 17. Ausgabe wären sechs Streichquartette aus den USA, Belgien, Österreich und Deutschland zu Gast gewesen: Adelphi Quartett, Quatuor Danel, Goldmund Quartett, JACK Quartet, Leonkoro Quartet und das Minguet Quartett. Die Verleihung des Musikpreises der Jürgen Ponto-Stiftung 2020 an das Goldmund Quartett hätte das Streichquartettfest beschlossen.

Das Heidelberger Streichquartettfest 2022 findet vom 20. bis 23. Januar in der Alten Pädagogischen Hochschule Heidelberg statt. Vor Beginn des Festivals am Abend des 20. Januar wird tagsüber der biennal angelegte Streichquartett-Wettbewerb der Irene Steels-Wilsing Stiftung ausgetragen.

Bereits erworbene Tickets für das Streichquartettfest 2021 werden automatisch erstattet, sofern sie direkt beim „Heidelberger Frühling“ gekauft worden sind. Bei externen Vorverkaufsstellen erworbene Tickets werden ebendort zurückerstattet. Der Karten- und Publikumsservice ist bei Rückfragen telefonisch (06221-5840044, Mo-Fr 10-18 Uhr) oder per Email (tickets@heidelberger-fruehling.de) erreichbar. Aktuelle Informationen werden auf der Website bereitgestellt: www.streichquartettfest.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!