Hilfe für Moria

Benefizveranstaltung zur Unterstützung der Hilfsarbeit auf Lesbos.

Betroffenheit und Nichtstun sind keine Lösung für das unmenschliche Leid der Geflüchteten auf der griechischen Insel Lesbos. Die Menschen benötigen Kleidung, Desinfektionsmittel, Schlafsäcke und vieles mehr. Und sie benötigen sie schnell. In Kooperation mit der Initiative Heidelberg Hilft organisiert der Karlstorbahnhof am Mittwoch, 23. September auf seiner Sommerbühne einen Konzertabend. Alle Einnahmen werden gespendet, um Hilfe zu ermöglichen. 

13.000 Menschen haben bei den verheerenden Bränden im Lager Moria alles verloren. Mit einem Konzertabend ruft der Karlstorbahnhof nun in Kooperation mit der Initiative Heidelberg Hilft zum Spenden auf. 
„Die Bilder und Berichte aus Lesbos sind erschreckend. Es ist an uns allen, die Menschen dort in ihrer Not zu unterstützen so gut wir können. Mit dem Benefizkonzert wollen wir unsere Mittel als Kulturveranstalter nutzen, um Spenden zu akquirieren und gleichzeitig allen danken, die sich für die Menschen in Moria engagieren.“
Cora Maria Malik, Geschäftsführerin des Karlstorbahnhofs.

“Die Bilder dieser Tage sind schwer zu ertragen. Sie sind keine Überraschung und bahnten sich an. Mit Wut und Fassungslosigkeit sehen wir, wie auf europäischem Boden Menschen einer vermeidbaren Qual ausgesetzt werden. Trägheit und unbemühter Wille, auch ein offen formulierter Unwille, das auf politischer Ebene zu beenden entsetzt mich. Wut ist vielleicht kein guter Ratgeber, aber ein Antrieb. Darum mache ich das.”
Daniel Kubirski, Initiator von Heidelberg Hilft.

Zahlreiche Künstler*innen erklärten sich auf Anfrage des Karlstorbahnhofs sofort zu Auftritten bereit und verzichten dabei auf jegliche Gagen. 

Singer-Songriter Dominik Baer, Perkussionist Erwin Ditzner, Jazz- und Weltmusiksängerin Jutta Glaser und Gitarrist Jochen Seiterle, Rapper Muso und das Tutu Toulouse Duo Matthias Paul und Oliver Kuka werden am Mittwoch, 23. September ab 19:00 Uhr auf der Sommerbühne des Karlstorbahnhofs zu erleben sein. 

Einlass ist ab 18:00 Uhr. Der Eintritt erfolgt nach dem Prinzip „Spende, soviel du kannst“. Alle Spenden kommen dem Verein „Frankenkonvoi“ zugute, der sich seit 2015 in der Ersthilfe für hilfsbedürftige Menschen engagiert.

Weitere Informationen zum Frankenkonvoi e.V. unter: https://www.frankenkonvoi.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beachten und nutzen Sie die Anzeigen

Wir geben uns sehr viel Mühe, Sie mit den neuesten Veranstaltungstipps und Interessantem aus aus Heidelberg zu versorgen. Sie können uns unterstützen, indem Sie die Anzeigen auf unserer Website berücksichtigen. Vielen Dank!