Posaunen- und Kammermusikabend

Selten aufgeführte Komponisten meisterhaft gespielt

Studierende der Klasse Prof. Ehrhard Wetz im Rahmen des 43. Heidelberger Kammermusikfestivals. Freitag, 17. Januar 2020, 19:30 Uhr, Alte Aula Universität Heidelberg, Grabengasse 1, 69117 Heidelberg

Hier haben Sie die Möglichkeit, selten aufgeführte Musikstücke von zukünftigen Solisten zu hören! Die Auswahl der Instrumente ist ebenfalls eine Besonderheit!

PROGRAMM

Benedetto Marcello (1686-1739): Sonate a-Moll
Minami Ito, Posaune, Chiaki Ohara, Klavier
 
Johann Georg Albrechtsberger: (1736-1809) Konzert B-Dur
Cedrik Janas, Altposaune, Chiaki Ohara, Klavier
 
Friedebald Gräfe (1840-1880): Concerto marciale B-Dur

Sara Fey, Posaune, Atsuko Kinoshita, Klavier

Ernst Sachse (1810-1849): Concertino F-Dur

Liam O’Mahony, Bassposaune, Atsuko Kinoshita, Klavier
 
Axel Jörgensen (1881-1947): Romanze
 
Hannah Tielesch, Posaune, Soyun Choi, Klavier
 
Kazimierz Serocki (1922-1981): Sonatina

Yien Yao, Posaune, Atsuko Kinoshita, Klavier
 
 
PAUSE
 
 
Vincent Persichetti (1915-1987): Parable XVIII, op. 133

Yu-Chieh Hung, Posaune,

Nino Rota (1911-1979): Concerto

Shih-Che Lee, Posaune, Chiaki Ohara, Klavier

Henri Dutilleux (1916-2013): Chorale, Cadence et Fugato
 
Santiago Navarro Cuello, Posaune, Seri Dan, Klavier
(Klasse Chiaki Ohara)
 
Launy Gröndahl (1886-1960) Concerto
 
Yen-Chin Chang, Posaune, Soyun Choi, Klavier
 
Ludwig van Beethoven (1770-1827): Drei Equale für vier Posaunen

Cedrik Janas, Altposaune, Shih-Che Lee und Britta Mohr, Tenorposaune Liam O’Mahony, Bassposaune

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.