Machssomim -Checkpoint

Freitag, 8.11.2019 – 20.00 Uhr – Karlstorkino Heidelberg

Alltag an den Grenzen. Die West Bank und der Gaza-Streifen werden seit 1967 vom israelischen Militär kontrolliert. Täglich müssen Tausende von Palästinensern die Kontrollpunkte passieren, wenn sie zur Arbeit oder zum Arzt müssen, Verwandte besuchen oder einfach nur wieder nach Hause wollen. Angesichts der Gefahr von Terroranschlägen sind die Soldaten an den Checkpoints schwer bewaffnet, die Kontrollen streng. Ihre Nervosität ist spürbar. Manche fühlen sich in ihrer Besatzerrolle sichtlich unwohl. Andere genießen ihre Macht, und so kommt es Tag für Tag zu Schikanen gegenüber den Palästinensern. Sie müssen stundenlang im Regen warten oder werden ohne Begründung heimgeschickt. Es sind oft persönliche Faktoren, die den Ausschlag geben, ob sie hinübergehen dürfen oder nicht. Diese Begegnungen zwischen beiden Gruppen haben tiefgreifende politische und gesellschaftliche Auswirkungen: sie vertiefen den Graben auf beiden Seiten. 
Zwei Jahre lang filmte Yoav Shamir an den Checkpoints um Nablus, Jenin und Ramalah. Ohne jemanden zu denunzieren, zeigt Checkpoint die oft  banale und meist harte Realität – vor und hinter den Absperrungen. (DOK.fest München)

Der Film erhielt auf zahlreichen Dokumentarfilm-Festivals den Hauptpreis, u.a. beim IDFA Amsterdam 2003 den “Joris Ivens Award” – Bester Dokumentarfilm.

Yoav Shamir, geb. 1970 in Tel Aviv. 1986-1989 Fotografieausbildung an der Wizo France Art High School in Tel Aviv. 1995-1998 Studium der Geschichte und interdisziplinären Studien (Schwerpunkt: Philosophie und Nahoststudien). 2000-2002 Studium der Dokumentarfilmregie an der Universität Tel Aviv.

Israel 2003 | Regie: Yoav Shamir | 80 min. | Dokfilm | arab./hebr./engl. Original mit deutschen Untertiteln | FSK: 6.

Mit anschließendem Filmgespräch.

In Kooperation mit der Palästina/Nahost-Initiative und dem Palmyra Verlag (Nahostarchiv Heidelberg), der in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiert.

Karlstor-Kino Am Karlstor 1, 69117Heidelberg


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.