Fr 18.10.2019, 21:00 Uhr, Jazzhaus Heidelberg

Von Oscar Peterson bis Keith Jarrett ist die klassische Piano-Trio Besetzung in der Historie des Jazz eine feste Größe. Freilich hat es bis heute in der Au?assung so manche Wandlung gegeben. So wurde beispielsweise bereits im Trio des Pianisten Bill Evans der Rolle von Bass und Schlagzeug eine größere Freiheit eingeräumt.
An diesem Abend wird das Trio Konzept bestimmt nicht komplett neu erfunden. Vielmehr ist ein abwechslungsreiches Zusammenspiel über verschiedene Stile und Epochen hinweg zu erwarten.

Am Klavier sitzt mit Frank Eberle einer der vielseitigsten Musiker aus dem Raum Stuttgart, der auch mit verschiedenen Projekten eigene Komposionen auf die Bühne bringt. Er konzertierte schon mit Größen wie Charly Antolini, Tony Lakatos, Charles Davis und Dejan Terciz.

Joel Locher aus Stuttgart ist ein vielbeschäftigter und hochgeschätzter Kontrabassist, vor allem in der Gypsy Szene. Darüber hinaus spielt er mit Musikern wie Pee Wee Ellis, Biréli Lagrène, Sco Hamilton, Philip Catherine u.v.m.

Patrick Manzecchi, in Paris geboren, wohnh. in Konstanz, wurde das Schlagzeugspielen in die Wiege gelegt, und damit auch sein Weg zu einer festen Größe im deutschen Jazz und darüber hinaus. Stars wie Sheila Jordan, Richie Beirach, Paolo Fresu und Bobby Watson bringen ihm ihre Wertschätzung entgegen.

Frank Eberle – piano hp://www.frankeberle.de Joel Locher – double bass www.joel-locher.de Patrick Manzecchi – drums www.manzecchi.de

Eintrittspreise:
15,-€ (normal)
7,50 € (Schüler und Studenten)
7,50 € (ordentliche Mitglieder).

Jazzhaus Heidelberg, Leyergasse 6, 69117 Heidelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.