*** 19.09.2019 – 10.05.2020 ***


Demokratie als Lebensform. Eine Wanderausstellung zu Theodor Heuss und Elly Heuss-KnappStraßen, Plätze und Schulen sind nach ihm benannt: Theodor Heuss. Er wurde 1949 zum ersten Bundespräsidenten gewählt, gestaltete zuvor das Grundgesetz mit und engagierte sich als Journalist und Politiker zeit seines Lebens für die Demokratie in Deutschland. Schon in der Weimarer Republik wollte er Demokratie als Staats- und Lebensform etablieren – doch was verstand er darunter eigentlich?Anhand von Originalobjekten, Fotos, Ton- und Filmdokumenten sowie interaktiven Elementen ist in der Sonderausstellung ein Mann zu entdecken, der sich in enger Partnerschaft mit seiner Frau Elly Heuss-Knapp an den demokratischen und liberalen Vorstellungen seiner Zeit orientierte. Heuss’ eigenes politisches Verhalten war dabei nicht frei von Fehlern, und manche seiner Entscheidungen irritieren bis heute. Entlang seines Lebensweges zeigt die Ausstellung so die Entwicklung demokratischer Vorstellungen zwischen dem Deutschen Kaiserreich und den frühen Jahren der Bundesrepublik.

Friedrich-Ebert-Haus, Pfaffengasse 18, 69117 Heidelberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.