Heidelberg feiert den „Sommer am Fluss“

Flanieren, entspannen, den Fluss genießen: Heidelberg veranstaltet am Samstag und Sonntag, 17. und 18. August 2019, den „Sommer am Fluss“. Die B37 wird an beiden Tagen für den Verkehr teilweise gesperrt – sie wird zwischen der Alten Brücke und dem neu gestalteten Neckarlauer auf Höhe der Stadthalle zur Flaniermeile. Am und im Wasser plant die Stadt Heidelberg viele tolle Aktionen für Groß und Klein, beispielsweise Bootsfahrten, eine Strandbar, Musik auf zwei Bühnen, einen Flohmarkt, Infostände und Mitmachaktionen, eine Spieloase für Kinder, Yoga und eine Lichtshow.

Am Samstag, 17. August 2019, 14 Uhr, wird Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner offiziell den ersten Bauabschnitt des neu gestalteten Neckarlauers unterhalb der Stadthalle eröffnen. Die Veranstaltung beleuchtet außerdem das Thema „E-Mobilität“. Bei Testfahrten können die Besucherinnen und Besucher E-Fahrzeuge ausprobieren – vom E-Bike bis zum Elektroauto. Am Sonntag, 18. August 2019, wird es ein großes, öffentliches „Frühstücks-Picknick“ geben. Das genaue Programm mit Uhrzeiten und Veranstaltungsorten wird rechtzeitig vor der Veranstaltung bekannt gegeben. Mit der Organisation der Veranstaltung ist Heidelberg Marketing beauftragt.

Auszüge aus dem „Sommer am Fluss“-Programm:

Neckarlauer-Eröffnung: Am Samstag, 17. August 2019, 14 Uhr, wird Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner offiziell den ersten Bauabschnitt des neugestalteten Neckarlauers unterhalb der Stadthalle eröffnen.
Flaniermeile: Die B37 wird zwischen Alter Brücke und dem neu gestalteten Neckarlauer auf Höhe Stadthalle zur Flaniermeile. Zwei Bühnen laden zum Verweilen ein und bieten ein abwechslungsreiches Programm – für das leibliche Wohl wird gesorgt.
Stadt an den Fluss: An verschiedenen Orten entlang der Flaniermeile stellen die Stadt Heidelberg und die ARGE Neckaruferweg an Infoständen die Machbarkeitsstudie „Neckarpromenade mit Radhauptroute“ vor – mit Diskussionsrunden.
Informieren und Mitgestalten: Ideensammlungen zum zweiten Bauabschnitt der Neckarpromenade gibt es am Neckarlauer (organisiert von der Stadt Heidelberg).
„Frühstücks-Picknick“: Für das große „Frühstücks-Picknick“ am Sonntag stellt die Stadt Heidelberg den Bürgerinnen und Bürgern kostenfrei Bierzeltgarnituren zur Verfügung und weist Picknickdecken-Bereiche aus. Wer nicht genug fürs Frühstück dabei hat, kann sich vor Ort noch mit Brötchen und dazugehörigem Belag eindecken.
Bootsfahrten: Mit der „Perkeo“ sind Bootsfahrten entlang der Neckarpromenade zwischen Alter Brücke und Stadtstrand möglich.
Mobile Bar und Strandbar: Geplant sind zwei Bars: Die mobile „Neckarorte“-Bar „Siegfried“ bei der Alten Brücke und die Strandbar „Roy“ am Neckarstrand (betrieben durch Neckarorte e.V. und Pier 4).
Testfahrten mit E-Fahrzeugen: Bei Testfahrten können die Besucherinnen und Besucher 
E-Fahrzeuge ausprobieren – vom E-Bike bis hin zum Elektroauto.
Flohmarkt: Wer Platz im Keller oder auf dem Dachboden schaffen will, kann den Flohmarkt nutzen. Es wird ihn an beiden Tagen geben. Anmeldungen sind ab sofort möglich per E-Mail an events@heidelberg-marketing.de (maximal drei Meter Standfläche).
Spieloase für Kinder: Spiel, Spaß und Spannung wird rund um den Krahnenplatz geboten. Neben einer erlebnisreichen Spieloase mit Mitmachprogramm gibt es kindgerechte Informationen zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz.
Yoga: Yoga am Stadtstrand (am Neckarlauer unterhalb der Stadthalle) bietet der Neckarorte e.V. am Sonntag.
Lichtspektakel: Ungewöhnliche Augenblicke wird eine Lichtshow am Neckarufer bieten.
(Foto-)Ausstellungen: Zwischen Stadtstrand und Pier 4 auf dem Neckarlauer werden eine Fotoausstellung mit historischen Bildern und eine Dokumentation der Aktion „Neckarorte 2016-2019“ zu sehen sein.
Fotowettbewerb #stadtamfluss: Prämiert werden die besten Fotos vom Festwochenende, die bei Facebook/Instagram zur Neckarpromenade in Heidelberg gepostet werden (Stadt Heidelberg/ Neckarorte e.V.).
Nachhaltigkeit und Umweltschutz: Es gibt Informationsstände zu den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.