Zusatzvorstellung der Komödie „Die Affäre Rue de de Loucine“ Dienstag, 30. Juli, 20.30 Uhr

Aufführungsort: Heidelberger Schloss | Dicker Turm

Die Nachfrage nach Tickets bei den Heidelberger Schlossfestspielen ist ungebrochen! Erneut gibt es in dieser Saison eine Spielergänzung!!!

Am 30. Juli haben alle diejenigen, die bisher nicht die Möglichkeit hatten, im Heidelberger Dicken Turm die Chance, die Geschichte um das ermordete Kohlenmädchen zu erleben.

Eugéne Labiche, der Meister der Pariser Gesellschaftskomödie des 19. Jahrhunderts, zeichnete mit perfidem Witz in diesem Werk zwei Figuren, die alles daran setzen, ihre bürgerliche Fassade nach außen zu wahren. Dabei vergessen sie jedoch völlig, dass sie an dem Mord des armen Mädchens, das gefunden wurde, völlig unschuldig sind.

Was war geschehen? Am Morgen nach einem Klassentreffen wachen Monsieur Lenglumé und ein fremder Mann in dem Bett des Hausherrn mit einem ausgewachsenen Kater auf. Die Erinnerungen an die letzte Nacht lassen auf sich warten. In der Zeitung lesen sie von einem ermordeten Mädchen. Die beiden Herren finden in ihren Hosentaschen Kohlestückchen sowie einen Frauenschuh im Schlafzimmer. Was war geschehen? …

Wer die Geschichte weiterverfolgen möchte und bisher kein Ticket erwerben konnte, nutze die Zusatzvorstellung am 30. Juni um 20.30 im Dicken Turm, dieser reizvollen Spielstätte, die sonst nicht für öffentliches Publikum zugänglich ist. Diese amüsante Komödie ist an diesem Termin auch zum letzten Malzu erleben!!!

Weitere Informationen und Tickets: Theaterkasse, Theaterstr. 10, Heidelberg; 06221|58200.000; tickets@theater.heidelberg.de; www. theaterheidelberger-schlossfestspiele.de;

…………….

Nicht vergessen! Die Tickets gelten am jeweiligen Aufführungstag bereits vier Stunden vor Beginn als Fahrausweis für Busse, Straßenbahnen, Busse sowie freigegebene Züge im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) für die Bergbahn vom Kornmarkt bis zum Schloss und zurück.     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.